Überall nur Stress und Übergewicht

Mehr Leistung, besser sein, perfekt sein – unsere Gesellschaft stellt hohe Anforderungen an uns. Das neue Auto unseres Nachbarn sagt uns, dass wir ebenfalls ein solches brauchen. Die Beförderung des Kollegen ist ein Zeichen dafür, dass wir uns noch mehr anstrengen müssen. All das beginnt schon der Schule, wo schon sehr früh ein Leistungswettbewerb beginnt. Stress ist alltäglich, Stress ist überall. Stress verursacht aber Übergewicht und macht krank. Bei Stress verlangt das Gehirn nach mehr Energie und diese stellen wir natürlich zur Verfügung und wir werden dicker und dicker. Der Zusammenhang zwischen Stress und Übergewicht ist breit erforscht und bestätigt. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist schon zu dick – Tendenz steigend. Aber den Stress werden wir nicht los – oder doch?

„Wenn wir etwas ändern wollen, dann muss das in unserem Unbewussten passieren, denn auch der Stress ist eine Folge von unbewussten Handlungsmustern.“ DDDr. Karl Isak, leitet das Institut für psychologisches Abnehmen und weiß, wovon er spricht. Er hat viele stressbelastete Klienten behandelt und hat für diese Instrumente entwickelt, die dem entgegenwirken.

 

Foto: Fotolia_30898417_Sergey Galushko_XL

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail