Übergewicht kostet ein ganzes Haus

Laut einer amerikanischen Studie verdienen Übergewichtige um neun Prozent weniger als Normalgewichtige. Das betrifft vor allem Frauen. Nun kann man eine frühere Gehaltslücke nur schwer aufholen. Bei Übergewichtigen können die Gehaltseinbußen im Laufe des Arbeitslebens den Wert eines Hauses ausmachen.

Nehmen wir doch einmal an, dass Sie eine gute Ausbildung haben, eventuell haben Sie studiert und finden sogar Ihren Traumjob. Sie sind jedoch übergewichtig und verdienen deshalb um neun Prozent weniger. Dennoch sind Sie froh, endlich einen Job gefunden zu haben oder Ihnen ist der Unterschied gar nicht bewusst, denn mit beispielsweise 2.150,- Euro monatlich verdienen Sie ausreichend. Vielleicht können Sie aufgrund Ihres Know-hows sogar 3.570,- Euro bekommen. Jedes Jahr wird es mehr – sagen wir im Durchschnitt um drei Prozent. Im Laufe der Jahre steigt dann das Gehalt auf einen sechsstelligen Jahresbetrag. Allerdings hat Ihnen der Unterschied wegen Ihres Körpergewichts im ersten Fall mehr als 200.000,- Euro und im zweiten Fall sogar rund 340.000,- Euro gekostet. Das ist wirklich viel Geld. Es zahlt sich also aus, schlank zu werden.

Foto: Flickr – euros by daddyboskeazy under CC BY 2.0 – mit Text – https://flic.kr/p/p9KHqS

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail