Schokolade oder Obst – natürlich beides!

Der menschliche Körper braucht Energie und somit Zucker. Er holt sich die Energie über die Nahrung – am schnellsten über Zucker. Das kennt jeder – wenn er erschöpft und ausgelaugt ist – reicht schon ein Schokoriegel aus, damit es einem gleich besser geht. Das verspricht auch die Werbung und sie hat natürlich Recht. Aber Energie kann man sich auch über Obst zuführen und das ist gesünder als ein fetter und kalorienreicher Schokoriegel. Das heißt aber nicht, dass man auf Schokolade verzichten muss. Nach körperlicher Anstrengung oder bei großem Stress braucht der Körper rasch Energie und somit direkt verfügbaren Zucker – also Obst oder anderes, was schnell in Zucker umgewandelt werden kann. Das eine oder andere Mal kann dann auch ein Schokoriegel Sinn machen. Das Problem ist aber, dass die meisten Menschen Süßes nicht nach einer körperlichen oder geistigen Anstrengung brauchen, sondern weil sie unglücklich, gestresst oder depressiv sind. Das führt über kurz oder lang immer zu Übergewicht, was auch krankhaft werden kann (Adipositas). In erster Linie sollte man die Ursache bekämpfen und in zweiter Linie besser auf Obst zurückgreifen. Der Leiter des Instituts für psychologisches Abnehmen, DDDr. Karl Isak, hat noch einen weiteren Tipp: „Übergewicht muss man methodisch bekämpfen – und zwar im Kopf.“ Dazu hat er das psyslim-Programm entwickelt, das bereits von vielen Ärzten empfohlen wird, weil es völlig ohne Diäten, Fastenkuren, Medikamente oder Säfte auskommt. Es wirkt auch nachhaltig, weil es im Gehirn Veränderungen vornimmt, die ein völlig neues Handlungsmuster entstehen lassen – eines, das zur Schlankheit führt und diese auch erhält.

Foto: shutterstock_Subbotina Anna 160203056.jpg

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail