Psychologisch schlank durch psyslim

Schlank werden kann man nur im Kopf. Damit sind psychologische Programme gefragt. Diese sind bei Übergewichtigen aber noch wenig bekannt, wohl auch deshalb, weil die Werbung mit irgendwelchen Pillen ein rasches Abnehmen verspricht. Das funktioniert leider nicht – zumindest nicht nachhaltig. „Wenn es im Kopf keine Veränderung gibt, kommt das Gewicht bald wieder zurück. Die meisten Übergewichtigen haben mit dem Jojo-Effekt Bekanntschaft gemacht – viele bereits mehrfach. Deshalb haben wir mit psyslim ein Programm entwickelt, das auf unbewusste Mechanismen im Gehirn abzielt und dort neuronale Strukturen aufbaut bzw. bestehende verändert.“ Der Leiter des Instituts für psychologisches Abnehmen, DDDr. Karl Isak setzt dabei u.a. auf die „Mentalpsychologischen Interventionen“, die durch Lerneffekte bestimmte für das Abnehmen wichtige Botenstoffe produzieren lassen. Das Programm ist einfach zu lernen und verursacht keine Kosten für Pillen, Säfte oder Kuren. Im Gegenteil, man isst weniger und deshalb erspart man sich sogar noch viel Geld. Isak ist die Nachhaltigkeit wichtig, deshalb werden die psyslim-Kunden auch längerfristig betreut – auch über ein Onlinesystem.

 

Foto: shutterstock_wavebreakmedia 124818700.jpg

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail