Krankheit oder Schlankheit?

Bei Übergewicht ist Krankheit eigentlich vorprogrammiert. Über kurz oder lang wirken sich zu viele Kilos auf die Gesundheit aus. Ein paar Kilos zu viel sind zwar noch nicht als Problem zu sehen, aber in den meisten Fällen werden diese mehr und es entsteht eine Adipositas – also eine krankhafte Fettleibigkeit. Deshalb ist bei Übergewicht Vorsicht angesagt.

Die typischen Krankheiten, mit denen Übergewichtige bzw. Adipöse konfrontiert werden, sind Bluthochdruck, Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, Gelenkserkrankungen, Probleme des Bewegungsapparates und Depressionen. Übergewichtige gehen offenen Auges ihrer eigenen Katastrophe zu. Vielen ist das bewusst und sie möchten etwas ändern. Aber sie schaffen es nicht. Diäten scheitern, Wundermittel sind wirkungslos, Medikamente lassen die Ursachen außer Acht und die meisten haben bereits Erfahrungen mit Enttäuschungen, Depressionen und dem Jojo-Effekt.

Dem Leiter des Instituts für psychologisches Abnehmen, DDDr. Karl Isak, ist das Problem bekannt. Er hat aber eine wirkungsvolle Lösung entwickelt. Seine Methode „psyslim“ ändert die Prägungen im Gehirn und lässt neue Verhaltensmuster entstehen. Es ist ein psychologisches Programm, welches das Problem im Kopf löst und in der Zwischenzeit von vielen Ärzten empfohlen wird – weil es wirkt.

 

Foto: shutterstock_Pressmaster 158195951.jpg

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail