Attraktiv und schlank in den Urlaub

Am Strand, am Swimmingpool, im Sommerkleid an der Bar – Schlankheit ist gefragt. Leider können 50 Prozent der Bevölkerung dem nicht entsprechen und fühlen sich deshalb weniger attraktiv bzw. meiden viele sogar öffentliche Plätze, um sich diskriminierende Blicke zu ersparen.

Attraktiv ist, wer schlank ist und schlank ist, wer attraktiv ist. Gerade in der Urlaubszeit wird diese Formel wieder in Erinnerung gerufen. Zwar kann eine Crash-Diät hier Abhilfe schaffen, aber eine solche ist weder gesund, noch hilft sie wirklich. Experten warnen sogar vor Crash-Diäten.

Sinnvoll gesund und nachhaltig abnehmen kann man nur im Kopf. Es muss im Gehirn auf neuronaler Basis eine Veränderung eingeleitet werden. Somit ist Schlankwerden eine psychologische Herausforderung und diese benötigt bestimmte Instrumente. Solche hat das Institut für psychologisches Abnehmen entwickelt. „Warum nicht im Urlaub damit beginnen. Die veränderte Umgebung, eine entspannte Atmosphäre und Ablenkungen bilden einen durchaus geeigneten Rahmen, sich seinem Wunschgewicht zu widmen“, meint der Institutsleiter DDDr. Karl Isak.

 

Foto: shutterstock_Sergey Novikov 232388971

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail