Abnehmen – der Trick mit dem Gehen

Dass Bewegung schlank macht, ist bekannt. Eine Studie* hat eine einfache Lösung – wie man sich mehr bewegt – offengelegt. Es geht nicht um Sport, sondern um ein kleines Gerät – nämlich um einen Schrittzähler. Forscher der Stanford Universität haben herausgefunden, dass alleine das Tragen des Schrittzählers die tägliche Schrittleistung um 2.500 Schritte erhöht. Das ist auch der Grund, warum Schrittzähler zum Programm von psyslim gehören.

Dieses wirkungsvolle psychologische Programm zum Schlankwerden, „psyslim“, arbeitet mit der Aktivierung von „Glückshormonen“ und beinhaltet auch Bewegung mittels Gehen. Dazu der Gründer des Programms, DDDr. Karl Isak: „Wir steigern die Bewegung mittels unserer ‚Mentalpsychologischen Interventionen’. Diese sagen dem Unbewussten, dass man täglich eine individuelle Anzahl von Schritten bewältigen soll. Das Unbewusste aktiviert in der Folge ein automatisches Programm und löst einen Doppeleffekt aus. Einerseits wird durch die Bewegung natürlich mehr Energie verbraucht und andererseits werden Glückshormone aktiviert. Diese sorgen dafür, dass das Belohnungssystem versorgt wird und Ersatzhandlungen wie Nahrungszufuhr nicht mehr notwendig werden.“

*Quelle: Bravata, Dena M. (2007): Using Pedometers to Increase Physical Activity and Improve Health. A Systematic Review. In: JAMA, Vol 298, No. 19. 2297-2304.

Foto: shutterstock_kurhan 60862267.jpg

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail